3. Ausstellung 2020

Vera Becker
Titel: „UNSICHTBAR – SICHTBAR“ / Malerei

Ausstellung auf Hof Scheer vom 28.11.2020 bis 17.01.2021

Die Arbeiten von Vera Becker entstehen durch den experimentellen Austausch und im Diskurs unterschiedlicher Malmaterialien von Pigmenten, Gesteinsmehlen, Schellack, Wachssowie die Einbindung von Pflanzen, Seiden und feinster japanischer Papiere. Ihre Werke nehmen über einen längeren Zeitraum Gestalt an, in dem einerseits hauchzarteLasuren Schicht für Schicht aufgebaut werden und andererseits bereits Entstandenes wieder abgetragen wird, um Vorausgegangenes wieder aufleben zu lassen.So entstehen reliefartige,vielleicht sogar lyrisch – poetische Bildkörper.Ihre Werke verweisen auf das Kleine, Alltägliche und Naturschöne.Der Betrachter ist aufgefordert mit den Bildern in Kontakt zu treten, sich zu nähern,sie zu entdecken, nachzuspüren,den eigenen Gedanken und Interpretationen zu folgen. Ihre Arbeitsweise ist ein Prozess der dem Leben gleicht.Neues entstehenlassen, es zu akzeptieren oder zu verändern.

 Vera Becker wurde1952 in Siegen geboren. Sie lebt und arbeitet in Kreuztal (NRW). Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Schule für bildende Kunst in Siegen.Ständige Weiterbildung bei verschiedenen Künstlern, insbesonderebei der Berliner KünstlerinCarola Czempik,ließen sie ihre Arbeitsweise verfeinern und differenzieren.Seit dem Jahr 2000 nahm sie an zahlreichen Einzel-und Gruppenausstellungen teil.Sie ist Mitglied imKunstverein Siegen, Kunstkreis Siegerland

Die Ausstellung mit Vera Beckers Werken ist mittwochs, samstags und sonntags jeweils in der Zeit von 13:00 bis 18:00 in den Räumen von Hof Scheer, Gieseler Weg 26 in Lippstadt-Hellinghausen zu sehen.

Eröffnung am Samstag, 28.11.2020, 15:00, Hof Scheer, Lippstadt-Hellinghausen

Einführung:  Dr. Sabine Heinke, Kunsthistorikerin, Siegen

Öffnungszeiten: Mittwoch, Samstag und Sonntag jeweils in der Zeit von 13. bis 18:00