4. Ausstellung 2019

Margret Wenzke,

„Menschen… und mehr“ – Malerei

Ausstellung auf Hof Scheer vom 03.10.2019 bis 07.01.2020

Eröffnung am Donnerstag, 03.10.2019, 15:00

Öffnungszeiten: Mittwochs, samstags, sonntags jeweils von 13:00 bis 18:00

Bilder von Menschen sind der Schwerpunkt der Ausstellung. Diese in verschiedenen Situationen und Befindlichkeiten darzustellen, begeistert Margret Wenzke immer wieder. Desweiteren lässt sie sich von der Natur und von Dingen inspirieren.

Unter dem Thema „Menschen … und mehr“ zeigt Margret Wenzke Ölbilder aus den Jahren 2005 – 2014 und Malerei in Aquarelltechnik aus den Jahren 2012 – 2019.

Ihre Bilder sind gegenständlich. Als Grundlage dienen Fotos, dieihr Interesse geweckt haben oder die sie selbst fotografiert hat.Momentaufnahmen von Menschen in ihrem besonderen Ausdruck und ihren momentanen Befindlichkeitenüben eine besondere Anziehungskraft auf sie aus. Begegnet ihr eine Situation, die sie fasziniert und berührt, versucht sie diese festzuhalten und im Bild mit ihren eigenen Augen und ihrem Gefühl Ausdruck zu verleihen. Dabei entstehen Stimmungen, Bewegungen, Licht oder Farben auf subjektive Weise. Durch Verändern, Weglassen, Hinzufügen entstehen neue und eigene Bilder.

Aquarellmalerei ist das, was Magret Wenzke aktuell am stärksten fasziniert. Die Zartheit und Leichtigkeit des Materials begeistern sie. Gerade die zufälligen Verläufe bieten ihr unvorhersehbare und spannende Gestaltungsmöglichkeiten, diesiezu nutzen weiß. Zulassen oder steuern, wann aufhören? Dies sind für sie die spannenden Fragen, von denen sie sich immer wieder aufs Neue herausgefordert sieht.

Margret Wenzke lebt seit ihrer Geburt in Gütersloh. Schon als Kind hat sie interessiert zugeschaut wie ihr Vater als Anstreicher Farben mischte, erinnert sich daran, wie sie als Kind mangels Material mit Stöckchen auf die Sandwege im Garten zeichnete.Ein Kasten mit zwölf Buntstiften war das größte Geschenk für sie.

Als Pädagogin im Schulkindergarten hatte sie große Freude an der spontanen, kreativen, Ausdrucksweise der Kinder, fand jedoch wegen der Beanspruchung durch Beruf und Familie oft nur wenig Zeit für die eigene Malerei.

Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie durch Kurse bei freischaffenden Künstlern (Ölmalerei, Aquarellmalerei und Zeichnen). Von 2003 bis 2007 absolvierte sie erfolgreich ein dreieinhalbjähriges Kunststudium „Freie Malerei und Grafik“ an der privaten Kunstakademie in Verl.Danach nahm sie mehrfach an der „Sommerakademie in Borgholzhausen“ mit den Themen „Freie Malerei“ und „Aktzeichnen“ teil. In Aquarellkursen bei Roland Kündahl (Senne) entwickelte sich ihre Begeisterung und Vorliebe für diese Technik.

2016/17 gehörte Margret Wenzke dem „Gütersloher Künstlerkreis“ an.Seit 2017 engagiert sie sich als Mitglied in der Künstlergruppe „Gruppe13“ in Herzebrock–Clarholz. Sie hat an zahlreichen Ausstellungen im Kreis Gütersloh und Paderborn teilgenommen und wird in einer Einzelausstellung auf Hof Scheer in der Zeit vom 3. Oktober bis zum 1. Dezember 2019 ihre Werke präsentieren.

Zur Ausstellungseröffnung am 3. Oktober um 15:00 wird Karin Davids, Kunsterzieherin am Evangelisch Stiftischen Gymnasium Gütersloh, eine Einführung in die Werke von Margret Wenzke geben.

Zurück